URSULA GNAEDINGER

 

 

… ich gestalte im „Spannungsfeld“ zwischen Körper – Bewegung – Licht und Form. Voluminöse, elegante Formen die ihren eigenen Raum mit ihrem Träger erzeugen und durch Bewegung lebendig werden … “

Sinnlich im Ausdruck. Opulent in der Form. Dominante Arbeiten mit raumgreifender Wirkung. Große kompakte Schmuckobjekte, die zu einem lustvollen Dialog mit dem Körper herausfordern.

Ursula Gnädinger versteht Schmuck als Skulptur am Körper. Unbeirrt und Unbeeindruckt von so genannten Trends und Moden folgt die Schmuckmacherin seit Jahren ihrem eigenen Stil. Ihre Arbeiten kokettieren, provozieren und setzten tradierte Sehgewohnheiten außer Kraft.

So entstehen einzigartige Schmuckobjekte, die die Balance finden zwischen skulpturaler Eigenständigkeit und der Bezogenheit auf den Körper. Ausgezeichnete Charakterstücke, die der geistigen Kontinuität ihrer Urheberin verpflichtet sind.